TCM-Praktikum/Studienreise nach China

Neue Termine :

 

Studienreise 2018
 
Zeitraum: von 26.03.2018 bis 28.04.2018 
Zielstadt in China: Hangzhou, Zhejiang Province
 

 

Kosten Plannung und Unterrichtsplannung bitte anfragen:

Frau Xuan Wiesemann

Tel: 02225-9553888

E-mail: Kolleg@tcm-germany.de

 

 

Ein Praktikum oder ein längerer Studienaufenthalt in China an einer traditionellen Universität mit angeschlossenem Krankenhaus, ist immer noch ein Muss für jeden, der TCM studiert und vertiefen will.

 

Grundvoraussetzung für eine Teilnahme an einer solchen Reise sind daher fortgeschrittene Kenntnisse auf dem Gebiet der TCM. 

 

Chinastudienaufenthalt:

 

Im Vordergrund der Chinareise steht die Praxis der TCM. Fünf oder sechs Tage die Woche wird intensiv gearbeitet. Meist in einer kleinen Gruppe von zwei bis drei Schülern begleitet man einen spezialisierten TCM-Arzt, der in die Behandlung seiner Patienten einweist und "einweiht". Spricht der Arzt kein Englisch, wird jeder Gruppe ein Dolmetscher zur Verfügung gestellt, der in ein leicht verständliches Englisch übersetzt.


Je nach Voraussetzung des Studenten und entsprechend dessen Neigungen, besteht die Möglichkeit in den

Akupunkturabteilungen zu praktizieren oder auf den Stationen für Innere Erkrankungen, Pädiatrie, Gynäkologie, Dermatologie etc. zu arbeiten, wo in erster Linie Kräutertherapie durchgeführt wird.

 

Praxis und Theorie

Vormittags findet hauptsächlich die Praxis in den einzelnen Stationen statt. Hier können die Krankheitsfälle im Einzelnen diskutiert, sowie die Diagnoseverfahren eingeübt und spezielle Akupunkturtechniken trainiert werden.

 

Im Nachmittagsunterricht können dann verschiedenen Themen der TCM bearbeitet werden. Ausgesuchte Professoren oder Doktoren der Universität werden hier den Unterricht leiten.

 

Die TCM-Universität und die der Uni angegliederten Krankenhäuser in Hangzhou gehören mit zu den Traditionellsten in ganz China.

 

Studienreise/Praxisreise an die TCM-Universität Hangzhou

Die Stadt verfügt mit der Zhejiang Universität über eine Universität, die zu den besten des Landes zählt.

Hangzhou ist vor allem in China neben seinem wunderschönen „Westsee“ auch als Teeanbaugebiet bekannt. Der berühmteste Grüntee Chinas, der Drachenbrunnentee wird in Hangzhou angebaut. Dieser Tee ist außerhalb Chinas selten zu finden, da die Chinesen ihren besten Tee selbst genießen und nicht exportieren. Außerdem ist Hangzhou auch als Stadt der Seide" bekannt. Es gibt mehrere Seidenfabriken und auch einen Seidenmarkt.

Besuchen Sie die offizielle Seite von Hangzhou und der Universität und informieren Sie sich bereits jetzt unter:

 

 

 

 

 

Newsletter abonnieren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerd Wiesemann