Zeiteinteilung des chinesischen Kalenders



Gerd Wiesemann


 

Es gibt zwei Chinesische Kalender:


den Sonnenkalender und den Mondkalender.

Nach dem Sonnenkalender beginnt das Chinesische Neujahr am 4. Februar. Damit liegt der Frühjahrstag des Sonnenkalenders 45 Tage vor dem Tag, der hier im Westen als der Frühlingsanfang angesehen wird. Wenn wir das Jahr mit 365 Tagen durch die 4 Jahreszeiten teilen, erhalten wir 4x 91 Tage. 45 Tage davon liegen vor dem 21.März, während ein Tag direkt auf dem Wendepunkt liegt und 45 Tage nach dem 21.März.
Am 4. Februar geht die Sonne über den 15° Grad des Wassermann-zeichens.

Die Jahre, in denen der Frühlingsanfang auf den 5. Februar fällt, sind eher selten.



 

Der Mondkalender richtet sich nach der Wintersolistik.

 Der Chinesische Neujahrstag liegt auf dem Tag des 2. Neumondes nach der Wintersonnenwende. Die Neujahrstage, die in China gefeiert werden, liegen damit zwischen dem 21. Januar und dem 29. Februar.

 Das ist der Tag der in China als Frühjahrsfest oder Frühlingsfest gefeiert wird. Im Jahr 2001 war das der 24. Januar.

Tabelle der Chinesischen Neujahrstage (nach dem Mondkalender)

2000 bis 2020

5. Februar 2000 - 23. Jänner 2001

 

Drache

24. Jänner 2001 - 11. Februar 2002

 

Schlange

12. Februar 2002 - 31. Jänner 2003

 

Pferd

1. Februar 2003 - 21. Jänner 2004

 

Ziege

22. Jänner 2004 - 8. Februar 2005

 

Affe

9. Februar 2005 - 28. Jänner 2006

 

Hahn

29. Jänner 2006 - 17. Februar 2007

 

Hund

18. Februar 2007 - 6. Februar 2008

 

Schwein

7. Februar 2008 - 27. Februar 2009

 

Ratte

28. Jänner 2009 - 13. Februar 2010

 

Büffel

14. Februar 2010 - 2. Februar 2011

 

Tiger

3. Februar 2011 - 22. Jänner 2012

 

Hase

23. Jänner 2012 - 9. Februar 2013

 

Drache

10. Februar 2013 - 30. Jänner 2014

 

Schlange

31. Jänner 2014 - 18. Februar 2015

 

Pferd

19. Februar 2015 - 7. Februar 2016

 

Ziege

8. Februar 2016 - 17. Jänner 2017

 

Affe

18. Jänner 2017 - 15. Februar 2018

 

Hahn

16. Februar 2018 - 4. Februar 2019

 

Hund

5. Februar 2019 - 24. Jänner 2020

 

Schwein

 

Nach dem Mondkalender haben die Monate daher 29 bzw. 30 Tage (durchschnittlich sind es 29 Tage, 12 Stunden und 44 Minuten) und manches Jahr hat einen 13. Monat (Regelmäßig siebenmal in 19 Jahren wird ein 13. Monat eingeschaltet. Dieser 13. Monat fällt auf die Jahre, in denen das Frühlingsfest in den Januar fällt). Diese Monate liegen nie im 11 und 12 Mondmonat sowie nie im 1 und 2ten Mondmonat.

 

Zeiteinteilung

Die Zeit, das heißt, die Epochen, die Jahre, Monate, Tage und Stunden werden im Traditionellen Chinesischen Denken eingeteilt nach:

•                den Himmelsstämmen (tian gan)

•                den Erdzweigen (di zhi), den aus der sequenziellen Verbindungen entstehenden

•                den 60er Zyklen (von 60 Tagen, Monaten, Jahre, Epochen)und

•                den 6 Divisionen.

Alle Einteilungen zusammen werden für die verschiedensten Berechnungen herangezogen.

Eine Chinesische Epoche umfasst 60 Zyklen zu je 60 Jahren. Dies ergibt 3600 Jahre.
Ein großer Zyklus umfaßt 180 Jahre, das sind 3 Zyklen a 60 Jahre oder
9 Perioden à 20 Jahre.

Der gegenwärtige „große Zyklus“ begann 1864 und endet 2044.
1984 war der Beginn eines neuen 60-Jahreszyklusses, der am 3. Feb. 2044 endet oder der Beginn einer 20 Jahre Periode ( ) die im Feb. 2004 endet.
Es ist der 17.te Zyklus (60 Jahrezyklus) der zweiten Epoche (77 Zyklen) seit Beginn der Chinesischen Zeitrechnung. Damit begann die Chinesische Zeitrechnung 2636 vor Christus, und zwar am 15. Februar 2636 vor Christus.

In diesem Jahr 2001 fällt der 1. Januar auf den Beginn eines neuen 60 Tagezyklusses, im 17. Jahr des letzten Zyklusses, der 1984 begann (17. Zyklus) der zweiten Epoche (77. Zyklus).
Doch das Jahr 2001 gehört ab dem 24 Januar 2001 nach dem Mondkalender bzw. ab dem 4. Februar nach dem Sonnenkalender zum 18. Jahr des 60 Jahreszyklusses (xin si).

Der 01.01.2001 ist zufällig der erste Tag des 60-Tageszyklus ein S1/B1 jia-zi Tag also ein Holz yang Ratte Tag. Da das neue Jahr aber erst am 24. 01.01 nach der chinesischen Rechnung beginnt, gehört dieser Tag aber noch zum Jahr des Drachen.
Am 24.01.2001 begann das Schlangenjahr. Aber der 24.01.2001 ist der 24. Tag des 60 Tageszyklusses, ein S4B12 ein Feuer yin Tag mit dem Schwein als Tier und der San jiao als Organ.

 

Stunden, Tage, Monate und Jahre Einteilung nach den Himmelsstämme und den Erdezweigen.

 

Erdezweige B (Branches)

 

Himmelsstämme S (Stems)

 

 

auf den Tag

aufs Jahr

 

 

 

yin + yang

Organe

B1

Zi

23-01

Dezember

 

S1

jia

yang

Gallenblase

B2

Chou

01-03

Januar

 

S2

yi

yin

Leber

B3

Yin

03-05

Februar

 

S3

bing

yang

Dünndarm

B4

Mao

05-07

März

 

S4

ding

yin

Herz

B5

Chen

07-09

April

 

S5

wu

yang

Magen

B6

Si

09-11

Mai

 

S6

ji

yin

Milz

B7

Wu

11-13

Juni

 

S7

geng

yang

Dickdarm

B8

Wei

13-15

Juli

 

S8

xin

yin

Lunge

B9

Shen

15-17

August

 

S9

ren

yang

Blase

B10

You

17-19

September

 

S10

gui

yin

Niere

B11

Xu

19-21

Oktober

 

 

 

 

 

B12

Hai

21-23

November

 

 

 

 

 

 

Durch die Kombination der Erdezweige und Himmelsstämme entstehen die 60er Binome.

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

S1 B1

S2 B2

S3 B3

S4 B4

S5 B5

S6 B6

S7 B7

S8 B8

S9 B9

S10 B10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

S1 B11

S2 B12

S3 B1

S4 B2

S5 B3

S6 B4

S7 B5

S8 B6

S9 B7

S10 B8

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

S1 B9

S2 B10

S3 B11

S4 B12

S5 B1

S6 B2

S7 B3

S8B4

S9 B5

S10 B6

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

S1 B7

S2 B8

S3 B9

S4 B10

S5 B11

S6 B12

S7 B1

S8 B2

S9 B3

S10 B4

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

S1 B5

S2 B6

S3 B7

S4 B8

S5 B9

S6 B10

S7B11

S8 B12

S9 B1

S10 B2

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

S1 B3

S2 B4

S3 B5

S4 B6

S5 B7

S6 B8

S7 B9

S8 B10

S9 B11

S10 B12

 

 

Bedeutung der einzelnen Tage für die Auswahl von speziellen Akupunkturpunkten.

In der Akupunkturpraxis geht man davon aus, das sich Qi und Blut im Körper phasenweise ändern und dass bestimmte Punkte zu bestimmten Zeiten besonders wirksam und offen sind. Die Berechnung welcher Punkt zu welcher Zeit besonders wirksam ist, richtet sich nach speziellen Methoden.

Folgende Methoden zur Bestimmung der Aku-punkte sind wichtig.

Zi-Wu-Liu-Zhu


(Klass. Methode des Fliessens und Vereinens zwischen Mittag (wu) und 

Mitternacht (zi))
Ein System, das die Shu-Punkte (Antiken Punkte) der 12 Hauptmeridiane verwendet und sich nach den Himmelsstämmen "Methode die Himmelsstämme zu adaptieren" (Na jia fa)oder nach den Erdezweigen "Methode die Erdezweige zu adaptieren" (Na zi fa) richtet.

Das ling gui-ba-fa

(Methode der wirkkräftigen Schildkröte).
Dieses System basiert auf dem Lo shu-Quadrat in Verbindung mit den acht Öffnungspunkten der Extrameridiane sowie der Kalkulation der Himmelsstämme und Erdezweige, um Tag und Uhrzeit zu bestimmen.


Das fei teng ba fa

(Achtfache Methode des Aufsteigens). Es basiert ebenfalls auf dem Lo shu-Quadrat in Verbindung mit den acht Öffnungspunkten der Extrameridiane, während sich diese Methode nach den Himmelsstämmen der Stunde orientiert. 

Newsletter abonnieren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerd Wiesemann